15

Dank der Hilfe mehrerer Freiwilliger des Vereins wurde seit November 2019 in etlichen Arbeitsstunden ein knapp 400 Meter langer, angenehm zu gehender Wanderpfad angelegt: der neue "Biotopsteig". Dieser führt von seinem Startpunkt im Neubaugebiet "Am Hüttenberg" durch eine kleine Waldschonung, über Wiesen und den sogenannten "Hasenpfad" zum Biotop. Von dort aus kann man eine herrliche Sicht über das Prümtal, den Ort Waxweiler und die umliegenden Höhenzüge genießen. Die mit bienenfreundlichen Blütenmischungen bepflanzte Streuobstwiese lädt zum Verweilen und Beobachten der Fauna und Flora ein. Zudem ist der beeindruckende Devon-Stein aus dem örtlichen Steinbruch, der 2019 am Rande der Anlage als Wahrzeichen des "Devonpfades" aufgestellt worden ist, zu bewundern.

 

 

Vor zwei Jahren entstand im Eifelverein Waxweiler der Plan, den Ortskern und die auf dem Hüttenberg liegende Römervilla aus dem 2. Jahrhundert auf eine für Wanderer und Touristen attraktive Weise mit dem 2011 nahe der K 137 angelegten Biotop zu verbinden. Zugleich bedeutet dies den Anschluss der historischen Villa an den Premiumwanderweg "Devonpfad". Dieses Vorhaben zeichnete der Eifelkreis bereits 2018 mit dem Bürgerpreis aus.

Die Arbeiten am Biotopsteig stehen kurz vor dem Abschluss; in nächster Zeit sind noch einige kleinere Befestigungsarbeiten zu erledigen und eine einschlägige Beschilderung anzubringen.

Informationen zum Biotopsteig gibt es im Internet auf folgender Seite:

https://eifelverein-waxweiler.de/index.php/482-biotopsteig-2

(C. Steffes-Maus, Waxweiler)